Gartenvögel boykottieren die ‘Stunde der Gartenvögel’



Zum ersten Mal nehme ich in diesem Jahr mit meinem Sohn an der Nabu-Aktion ‘Stunde der Gartenvögel’ teil. Gut vorbereitet mit Vogel-App sitzen wir seit 10 Uhr im Garten, lauschen, schauen und sehen……. fast nix.

Bis auf das Entenpärchen, das am Teich sitzt, haben sich fast alle aus dem Staub gemacht. Bis gestern bevölkerten nistenden Rotkehlchen, Meisen, Zaunkönige, Finken und Mauersegler unseren Garten. Und jetzt: NIXUNDWIEDERNIX!

Wahrscheinlich kommt morgen der NABU mit ‘nem Kamerateam vorbei und berichtet von Deutschlands traurigstem Garten, in den sich noch nicht einmal eine Taube verirren möchte.

Welch Schmach!

Immer wieder kommt mir die Idee, einfach die App-Statistik zu fälschen und ‘Papagei’ und ‘Flamingo’ anzukreuzen. Aber dann lasse ich es doch. Und kaum ist die von uns ausgewählte Stunde vorbei, landet eine Taube auf meinem Gartentisch.

Sag ich ja: das reinste Naturschutzgebiet, unser Garten.


Archiv